D&O | Managerhaftpflicht

Wer benötigt eine D&O Versicherung?

D&O ist die Abkürzung für "Directors & Officers" und meint damit Geschäftsführer, Vorstände und leitende Mitarbeiter, die in ihrem Aufgabenbereich im Unternehmen Entscheidungen treffen, die weitreichende Folgen nach sich ziehen.

Was ist eine D&O Versicherung?

Langjährige Erfahrungen im Beruf schützen einen nicht vor Fehlern. Auch nach Jahren gibt es immer noch neue Entscheidungen die getroffen werden müssen, um das Unternehmen weiter zu bringen. Die D&O Versicherung ist eine Haftpflichtversicherung, die den Verantwortlichen vor Fehlentscheidungen oder unberechtigten Schadenersatzforderungen schützt. Im Zweifel kann es dazu führen, dass die betroffene Person mit ihrem gesamten Privatvermögen haftet. Aber auch in Non-Profit-Organisationen (Kammer, Verband, Verein, Ehrenämtern etc.) werden die Vorstände für ihre Entscheidungen haftbar gemacht.

Was leistet die D&O Versicherung?

Das Abwehren unberechtigter Schadenersatzansprüche ist eine wichtige Aufgabe der Haftpflichtversicherung. Bei Sorgfaltsplichtverletzungen ohne Vorsatz besteht Deckung bei einem Innen- sowie Außenverhältnis. Hierbei werden alle Vermögensschäden während einer Versicherungsperiode und innerhalb der Versicherungslaufzeit ersetzt.